top of page
Suche
  • Autorenbildmarieutsch

So kannst du kostenlos dein eigenes Logo erstellen - online & gratis!

Aktualisiert: 6. Juli 2023

Startest du in die Selbständigkeit? Dann hast du dir sehr wahrscheinlich schon mehr Gedanken darüber gemacht, wie dein Business heißen und wie dein Logo aussehen soll, als darüber, wie du Kunden findest. Kann ich komplett nachvollziehen, so ging es mir auch! Und wenn du dann den perfekten Namen für dein Business gefunden hast, stellst du dir die nächste Frage: Wie kann ich mir jetzt online ein Logo erstellen? Am besten sogar kostenlos? Das ist absolut valide und ich habe bei meinem ersten Business mein Logo auch selbst erstellt. In diesem Artikel schauen wir uns an, wie du am besten ein Logo online erstellst.


Inhaltsverzeichnis

Wie kann ich online ein Logo erstellen?


Es gibt natürlich hunderte von Möglichkeiten online ein Logo zu erstellen. Aber ich möchte dir einen einfachen und kostengünstigen Weg aufzeigen und das ist Canva. Canva ist für mich der absolute Gamechanger beim Thema Design. Mit dem Tool kann wirklich JEDER ALLES designen. (das müsste sogar deren Werbeslogan sein😅). Egal, ob du ein Workbook brauchst, einen Instagrampost, einen LinkedIn-Banner oder sogar eine Website! Ich nutze das Programm täglich und bin immer wieder überrascht, wie viel Möglichkeiten es hat, wie intuitiv es ist und dass es weiterhin nur rund 10$ im Monat kostet.

Die Plattform ist in der Basisversion kostenlos und diese reicht zu Beginn aus, um dein Logo zu erstellen. Klicke hier, um dein Konto zu eröffnen.


Ein Logo gratis erstellen: Zu gut um wahr zu sein?


Im folgenden zeige ich dir, wie du mit Canva in der kostenlosen Basis-Version ein Logo erstellst, das professionell und so gar nicht selbst-designed aussieht. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Canva-Konto und eine Idee, wie dein Business heißen soll.

 

Du willst dein Logo doch lieber professionell erstellen lassen? Dann schau' bei folgendem Artikel vorbei! Ich gebe dir Insights darüber, wie ich mit den ersten 2 Logovorschläge für meine Kundin komplett danebenlag und auch wie das Endergebnis geworden ist ;)

 

Mit Canva ein kostenloses Logo erstellen


Jetzt geht es ans Eingemachte! Log' dich bei Canva.com ein und gib' einfach "Logo" in die Vorlagen-Suchleiste ein:

Logo erstellen online

Schon tauchst du in die heiligen Hallen von Canva ab und merkst: Wow, hier kann ich auf jeden Fall etwas finden! Immerhin gibt es hier über 64.000 Vorlagen, aus denen du wählen kannst. Wenn du noch in der kostenlosen Version bist, achte darauf, dass du dir eine Vorlage aussuchst, die keine goldene Krone hat:


Logo erstellen gratis

Suche dir dann eine Vorlage aus, die dir gefällt oder mit der du herumprobieren möchtest, und klicke auf "Passe diese Vorlage an":

Logo erstellen Kosten

Jetzt kannst du dich austoben! Ersetze die bestehenden Textzüge mit deinem Namen, Business oder anderen Fantasien. Du kannst die Farben, Größen und Abstände selbst bestimmen und Elemente hinzufügen, löschen oder umdrehen. Wenn dir die Original-Vorlage gefällt, kannst du sie in wenigen Klicks dann herunterladen und nutzen. Whoop!


In der Basis-Version kannst du Dateien nicht mit transparentem Hintergrund herunterladen, was bei Logos praktisch sein kann. Ich würde in diesem Fall auf einen farbigen Hintergrund verzichten und auf weißem Grund designen, damit du das Logo überall problemlos einsetzen kannst. In anderen Apps online kannst du es dann kostenlos freistellen lassen.

Logo Designer

Das Logo kommerziell nutzen: Ist das erlaubt?


Ich hoffe natürlich, dass du direkt angefangen hast, an deinem neuen Logo zu tüfteln. Vielleicht hast du direkt ein Design gefunden, das dir gefällt und es direkt heruntergeladen. Bevor du es auf Visitenkarten druckst oder in der Homepage einbettest, müssen wir uns noch kurz über Lizenzrechte Gedanken machen - urgh, I know!


Ich habe für dich mal in der Lizenzvereinbarung von Canva nachgeschaut (Stand: Juni 2023):

Logo erstellen online

Und hier siehst du, dass du Designs (egal ob in der Basis- oder Pro-Version) in Werbematerialien, Präsentationen und Webseiten nutzen kannst. Du darfst sie nur nicht 1:1 wieder verkaufen. Ich bin keine verlässliche rechtliche Quelle, deswegen lies dir die komplette Lizenzvereinbarung am besten selbst durch!


Das solltest du beachten, wenn du dein eigenes Logo designst


Nachdem ich schon mehrfach erfolgreich ein Logo bei Canva erstellt habe, möchte ich dir noch ein paar Tipps mitgeben, die du für dein eigenes Logo-Design beherzigen solltest:

  • Wenn du Schriftarten verwendest, achte darauf, dass diese keine Canva-exklusiven Schriftarten sind, denn sonst kannst du sie nicht auf weiteren Marketingkanälen nutzen (wie z.B. deiner Website). Suche die Schriftart einfach mal bei Google und dann siehst du schnell, ob du sie zum Download oder Kauf findest - oder eben nicht.

  • Wandele die Logovorlage immer mindestens 25% ab. Verändere Farben, Schriftarten und Grafikelemente. Ansonsten findest du nachher noch ein anderes Business in deiner Stadt, das dieselbe Logovorlage genutzt hat und schwupps ist dein Alleinstellungsmerkmal verloren gegangen.

  • Überlege dir die verschiedenen Einsatzbereiche für dein Logo (Visitenkarte, Website, Flyer etc.). Wenn du es dafür in unterschiedlichen Auflösungen brauchst oder mit transparentem Hintergrund, dann lohnt sich der Abschluss der Canva Pro-Version. Du kannst sie auch monatlich kündigen. Also einfach Logo designen und dann direkt wieder kündigen, wenn du es nicht mehr brauchst.

Falls dir das alles zu aufwendig ist oder du doch ein 100% individuelles Logo für deine Marke möchtest, dann lass uns sprechen! Gerne unterstütze ich dich als Brand Designerin dabei, die perfekte Marke mit dem passenden Logo für dich zu kreieren. Melde dich einfach per E-Mail bei mir und dann besprechen wir alles Weitere.


Happy creating!


Marie

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page